Verändern Sie Ihr Leben ab dem 21. Dezember

with Keine Kommentare

Verändern Sie Ihr Leben ab dem 21. Dezember und nicht ab Neujahr

Der 21. Dezember ist der Beginn eines neuen Zyklus. Es ist der Tag der Wintersonnenwende, an dem die Nächte kürzer und die Tage länger werden. Es gibt keine bessere Zeit als den 21. Dezember, um mit einer Veränderung zu beginnen. Im Norden Europas wird der Wiederaufstieg des Lichts und die Wiedergeburt der Sonne und der Natur gefeiert. Was tot schien wird neu erwachen. Lange vor der Zeit des Christentums wurde an diesem Tag die Weih-Nacht gefeiert.

Es muss nicht unbedingt der 21. Dezember sein, wenn Sie Ihr Leben zu verändern beginnen, aber wenn Sie am 21. Dezember mit Veränderungen beginnen, werden Sie sich leichter tun.

Mit jeder Veränderung werden Sie eine Zeit der Unbehaglichkeit erleben. Bemühen Sie sich darüber hinwegzukommen. Es ist der Trägheitswiderstand, der Sie in Ihrem alten Leben mit Ihren alten Gewohnheiten festhalten möchte. Sobald Sie sich an Veränderungen gewöhnt haben, werden Sie sich wieder wohl fühlen, denn dann befinden Sie sich in einem neuen Trägheitswiderstand. Das ist einer der Gründe, warum ich Ihnen rate, nicht alles, was Sie an Ihrem Leben ändern möchten, auf einmal ändern, sondern sich jeweils ein paar Ziele oder Gewohnheiten vornehmen und erst, nachdem Sie ein oder mehrere dieser Veränderungsvorhaben umgesetzt und sich daran gewöhnt haben, neue Ziele Ihrem Veränderungsplan hinzufügen.

 

Lernen Sie, wie Sie sich umprogrammieren, sich und Ihr Leben tiefgreifend verändern.

 

Beginnen Sie gleich damit Vorbereitungen zu planen, um ab dem 21. Dezember aktiv mit der Veränderung in Ihrem Leben anzufangen.

  1. Denken Sie nach, was Sie an sich und an Ihrem Leben verändern möchten. Machen Sie sich keine Sorgen, dass es zu viel sein könnte, was Sie da verändern möchten. Sie werden Ihre Veränderungsvorhaben in Segmente teilen und in monatlichen Plänen Segment für Segment umsetzen.
  2. Platz für Neues schaffen
    Früher wurde am Tag der Wintersonnenwende das Vergangene verbrannt. Deshalb ist der 21. Dezember besonders gut geeignet, um Altes, alles was man nicht mehr braucht, wegzugeben oder wegzuwerfen. Gehen Sie Ihren Kleiderschrank durch und geben Sie Kleidung, die Sie nicht mehr tragen, weg. Sie können dann auch den Rest der Wohnung aufräumen und was nicht gebraucht wird oder erneuert gehört, weggeben. Damit schaffen Sie Platz für Neues. Ordnung machen ist eine gute Vorbereitung für eine Veränderung.

 

Nehmen Sie ein Blatt Papier oder öffnen Sie ein neues Word File. Teilen Sie das Blatt, bzw. die Seite in zwei Hälften, indem Sie in der Mitte eine vertikale Linie ziehen. Auf der linken Hälfte schreiben Sie, was Sie an sich und an Ihrem Leben verändern möchten und in die rechte Hälfte, das von Ihnen erwartete Ergebnis der Veränderung.

Gehen Sie alle Aspekte Ihres Lebens durch, um herauszufinden, was Sie alles in Ihrem Leben verändern möchten.

 

Privatleben

Möchten Sie Ihre Gesundheit verbessern?
Möchten Sie Ihr Aussehen ändern, Körper, Gesicht, Haar.
Partnerschaft, Freundschaften.
Haben Sie genügend Freizeit, Zeit für Familie und Freunde, für Sport und um sich auszuruhen?
Sind Sie mit ihrem Heim zufrieden? Sind Reparaturen notwendig? Ein neuer Anstrich in einem oder mehreren Räumen? Neue Möbel? Oder möchten Sie in eine größere Wohnung oder ein Haus umziehen? Wenn ja, möchten Sie lieber mieten oder kaufen?
Möchten oder benötigen Sie ein neues Auto?
Was sonst, möchten Sie an Ihrem Privatleben verändern?

 

Berufliches Leben und finanzielle Situation

Möchten Sie sich beruflich verändern?
Möchten Sie eine andere Arbeit? Möchten Sie Ihren Beruf wechseln? Möchten Sie die Firma, für die Sie arbeiten, wechseln?
Möchten Sie mehr oder sehr viel verdienen?
Möchten Sie sich selbständig machen?
Oder haben Sie ein eigenes Unternehmen und möchten etwas verändern? Wenn ja, was?
Möchten Sie mehr Gewinn erzielen?
Was sonst möchten sie an Ihrem beruflichen Leben verändern?

 

1. Schritt
Machen Sie eine Liste von allen Ihren Veränderungsvorhaben

2. Schritt
Schreiben Sie das Resultat der Veränderung auf

3. Schritt
Geben Sie jedem Veränderungsvorhaben eine Priorität und schreiben Sie hinzu wie lange Sie meinen, dass es dauern wird, bis Sie die Veränderung realisiert haben.

4. Schritt
Nehmen Sie ein neues Blatt Papier oder öffnen Sie ein neues Word File und schreiben Sie für jedes Veränderungsvorhaben, was Sie tun müssen, um die Veränderung umzusetzen. Geben Sie der Liste den Titel Allgemeine Liste der Veränderungen für das kommende Jahr (setzen Sie die Jahreszahl ein).

Gehen Sie nun die Liste durch und markieren Sie jedes Veränderungsvorhaben, das sich in einem Monat realisieren lässt mit einem S für schnell.
Markieren Sie jedes Veränderungsvorhaben, das sich nur in einem bis mehreren Jahren realisieren lässt mit einem L für langfristiges Ziel. Hier gehören Ziele wie Gewichtsabnahme von mehr als zehn Kilogramm, eine neue Sprache lernen oder ein Studium. Diese Veränderungsvorhaben werden Sie bereits in den ersten Monatsplan eintragen und dann in die folgenden Monate übertragen.

Gewohnheiten, die sie verändern möchten werden sich in leicht und schwerer zu bewältigen einteilen lassen. Schlechte Gewohnheiten, die Sie mit wenig Mühe in gute Gewohnheiten ändern können, teilen Sie auf, wenn es mehr als 3 sind. Nehmen Sie sich pro Monat die Veränderung nur von maximal drei schlechten Gewohnheiten vor. Sie müssen sich langsam an eine neue Gewohnheit gewöhnen und bis es so weit ist, müssen Sie sich auf jede einzelne konzentrieren, was nicht möglich ist, wenn Sie sich zu viel vornehmen.

5. Schritt
Machen Sie nun einen Plan, wann Sie mit Ihren Veränderungsvorhaben beginnen.
Nehmen Sie als erstes Veränderungsvorhaben, die sich einfach und innerhalb des ersten Monats umsetzen lassen.

Sobald Sie eine Veränderung realisiert haben, streichen Sie sie von der generellen Liste und vom Monatsplan und fügen Sie ein neues Veränderungsziel hinzu.

Warum sollen Sie mit einfach umzusetzenden Veränderungsvorhaben beginnen?

Die generelle Liste wird schnell kürzer und Sie sehen schnell einen Fortschritt, der Ihre Zuversicht, dass die Veränderung in Ihrem Leben funktionieren wird, stärkt. Außerdem beweisen Sie sich selbst, dass Sie bei Ihren Vorhaben bleiben und Sie auch erreichen. Zudem ist es einfach so, dass man mit seinen Aufgaben wächst. Wenn Sie zuerst eine einfache Aufgabe lösen, wird die Lösung einer nächst schwereren Aufgabe genauso einfach erscheinen wie die erste. Würden Sie mit einem sehr schwer umzusetzenden Veränderungsvorhaben beginnen, könnten Sie bald den Mut verlieren, Ihr Vorhaben Ihr Leben verändern zu wollen aufgeben und zu Ihrem alt gewohnten Leben zurückkehren.

Mit jeder realisierten Veränderung wird die Realisierung der nächsten nicht nur einfach sein, sondern schneller von statten gehen, denn Sie haben sich mit der Realisierung der ersten Ziele bewiesen, dass Ihr Vorhaben machbar ist. Zudem ist es notwendig, dass Sie sich auf auf jedes Ihrer Monats-Ziele konzentrieren, was nicht möglich ist, wenn Sie sich zu viele vornehmen.

6. Schritt
Nun machen Sie den ersten Monatsplan. Wenn Sie mit dem 21. Dezember beginnen, haben Sie mehr Zeit bis Ende Jänner. Während diesen mehr als vierzig Tagen lässt sich viel erledigen. Vielleicht haben Sie sich vorgenommen, Ihre Wohnung, inklusive allen Kästen aufzuräumen und haben sich weiters vorgenommen in Zukunft Ordnung zu halten.

Es gibt mehrere Möglichkeiten wie Sie Ihre Veränderungsvorhaben vereinfachen können.

 

Machen Sie ein Wunsch Video. Wie man ein Wunschvideo macht, lernen Sie anhand eines Videos in dem Kurs Mehr Erfolg Mehr vom Leben.  Oder besuchen Sie den Kurs: Wunschvideo.

Suchen Sie für jedes der Veränderungsvorhaben für Jänner ein Foto, das dieses repräsentiert. Beispielsweise, wenn Sie abnehmen möchten, suchen Sie ein Foto mit einer Frau, die eine schöne Figur hat. Wenn Sie regelmäßig Laufen möchten, ein Foto eines Läufers, bzw. einer Läuferin. Machen Sie daraus ein kurzes Video. Es soll nicht länger als drei Minuten lang sein.

Sehen Sie sich dieses Video mehrmals täglich an. Es wird Ihnen beim Visualisieren helfen. Visualisieren Sie jeden Abend, nach dem zu Bett Gehen und am Morgen, gleich nachdem Sie aufgewacht sind, die Veränderungen, die Sie sich für das Monat vorgenommen haben. Machen Sie jedes Monat ein neues Video. Übernehmen Sie die noch nicht realisierten Ziele in das nächste Video und fügen Sie eine Reihe neuer Ziele hinzu.

Gehen Sie Ende Januar den Monatsplan durch und streichen Sie alle Ziele, die Sie erreicht haben. Übernehmen Sie die noch nicht erreichten Ziele in den Plan für Februar und fügen Sie einige etwas schwereren Ziele hinzu. Machen Sie ein neues Wunsch-Video.

Muten Sie sich auch im Februar nicht zu viel zu. Es ist weit besser, wenn es einfach ist Ihre Veränderungsziele zu erreichen, denn so werden Sie bei Ihrem Vorhaben Ihr Leben zu verändern bestimmt bleiben.

Leben Sie in Ihrer Vorstellung schon ab dem 21. Dezember so, wie Sie sich Ihr Leben vorstellen, nachdem Sie alle geplanten Veränderungen umgesetzt haben. Auf diese Weise werden Sie sich an Ihre geplanten Veränderungen gewöhnen, bevor Sie mit den schwer durchzuführenden Veränderungen in Ihrem Leben beginnen und werden diese ganz einfach umsetzen.

 

Besuchen Sie den Audio-Kurs „Verändern Sie sich und Ihr Leben„.

Da das mit Meditation und Visualisieren am besten funktioniert, lernen Sie zu meditieren und wie man Meditation mit imaginieren und visualisieren kombiniert.

 

Verfolgen Christa Herzog:

Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und im internationalen Handel gearbeitet. Seit vielen Jahren befasse ich mich mit dem Neuen Denken, das uns Außerirdische über Medien nahe bringen. Je stärker dein Glaube, dass du dein Ziel erreichst, desto schneller wirst du es erreichen. Du findest auch auf Ziele-Blog viele hilfreiche Beiträge.

Letzte Einträge von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: