Universelle und kosmische Gesetze

with Keine Kommentare

Die universellen und kosmischen Gesetze verstehen und nützen

Lernen Sie die universellen und kosmischen Gesetze kennen und verstehen und nützen Sie sie- Mit Hilfe dieses Wissens werden Sie sich und Ihr Leben unter Kontrolle bringen und aufgrund dessen ein erfolgreiches und glückliches Leben führen.

 

Universelle und kosmische Gesetze
universelle und kosmische gesetze

Halten Sie sich an die universellen und kosmischen Gesetze und nützen Sie deren Möglichkeiten

Die universellen und kosmischen Gesetze die in diesem Beitrag erwähnt und erklärt werden sind:

  • Das universelle und kosmische Gesetz der Schwingung
    Das universelle und kosmische Gesetz der Einheit
    Das universelle und kosmische Gesetz der Bewegung
    Das universelle und kosmische Gesetz der Anziehung
    Das universelle und kosmische Gesetz der Polarität
    Das universelle und kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung auch Kausalität genannt
    Das universelle und kosmische Gesetz der immerwährender Verwandlung
    Das universelle und kosmische Gesetz der Entwicklungszeit
    Das universelle und kosmische Gesetz der Geistigkeit
    Das universelle und kosmische Gesetz der Harmonie
    Das universelle und kosmische Gesetz der Zyklen
    Das universelle und kosmische Gesetz des Trägheitswiderstands
    Das universelle und kosmische Gesetz der Unendlichkeit

 

 

Das Gesetz der Schwingung

Das universelle und kosmische Gesetz der Schwingung ist eines der wichtigen universellen Gesetze. Alles ist in Bewegung. Auch wenn Sie minimale Bewegungen und Schwingungen nicht sehen, ist sie vorhanden. In anderen Worten: Es gibt nichts, was still steht und sich nicht verändert.

Das Universum ist Energie und es besteht aus vibrierenden subatomaren Partikeln. Alles, was wir wahrnehmen, auch der menschliche Körper, ist Energie und besteht aus subatomaren Partikeln, die sich in Schwingung befinden. Wir sind also Teil der Energie des Universums.

Mit Ihrer Gefühlswelt können Sie die Schwingungsfrequenz subatomarer Partikel, aus denen Sie bestehen, verändern. In diesem Beitrag ist mit menschlicher Schwingungsfrequenz die emotionale Schwingungsfrequenz gemeint. Indem Sie Ihre Schwingungsfrequenz verändern, verändert sich Ihre Wahrnehmung. Sie sehen nur, was sich innerhalb Ihrer Schwingungsfrequenz befindet.

Hier die Erklärung, dass Sie nicht alles sehen, was da ist, solange Sie sich nicht in einer bestimmten Schwingungsfrequenz befinden. Im Ruhestand sehen Sie die Propeller eines Helikopters und die Anzahl der Propellerblätter. Wenn die Propeller langsam zu rotieren beginnen, sehen Sie aus wie eine Scheibe. Wenn Sie schnell rotieren, sehen Sie sie nicht mehr. Wenn Sie ein Radio anschalten und einen Sender mit rhythmischer Musik suchen, hören Sie entweder nichts oder ein Rauschen, wenn eine Frequenz wählen, auf der nichts gesendet wird. Um Musik zu hören, müssen Sie eine Frequenz finden, auf der Musik gesendet wird.

Das universelle und kosmische Gesetz der Schwingung ist Grund dafür, dass Sie um Dinge wahrzunehmen, die Sie haben möchten, mit einer bestimmten Schwingungsfrequenz schwingen müssen. Ist Ihre Schwingungsfrequenz tief, was der Fall ist, wenn Sie unglücklich sind, so nehmen Sie die Welt um sich dunkel wahr und nichts will funktionieren. Wenn Sie Ihre Schwingungsfrequenz erhöhen, was der Fall ist, wenn Sie sich glücklich fühlen und Ihr Glücksempfinden erhöhen, dann nehmen Sie die Welt um sich in helleren Farben wahr und was immer Sie angehen, funktioniert und wird zum Erfolg. Wenn Sie eine Tätigkeit mit euphorischer Freude angehen, wird Sie ziemlich schnell und gut erledigt sein.

Nach dem universellen und kosmischen Gesetz der Schwingung können Sie also Dinge, die mit einer viel höheren Schwingungsfrequenz als Sie schwingen, nicht wahrnehmen. Alles, was Sie haben möchten, existiert bereits, Sie können all das jedoch nicht sehen, bis Sie Ihre Schwingungsfrequenz erhöht haben. Das bedeutet, dass Sie Ihr Wohlbefinden und Ihr Glücksbarometer erhöhen müssen, um Ihr Leben merkbar zu verbessern.

Jede nur erdenkliche Möglichkeit steht Ihnen offen und Sie wird für Sie wahrnehmbar sein, sobald Sie sich in der dementsprechenden Schwingungsfrequenz befinden. Kennen Sie das Gefühl, wenn Ihnen Ihr Traumjob mit einem hohen Gehalt angeboten wird? Denken Sie nach, wie würden Sie sich dann fühlen? Bringen Sie sich in diese Gemütslage und bald wird Ihnen Ihr Traumjob angeboten werden.

Das universelle und kosmische Gesetz der Schwingung basiert auf Ihrer Gemütslage. Ihre Gemütslage, das heißt, wie Sie sich fühlen und aufgrund dessen schwingen, wird kontrolliert von Ihren Gedanken, Worten, Bewegungen, was Sie sehen, hören, riechen und schmecken. Ihre Gemütslage und also Ihre Schwingungsfrequenz sind auch für Ihre Aktivitäten verantwortlich.

Wenn Sie etwas tun müssen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, dies aber nicht gerne machen oder meinen, Sie beherrschen diese Tätigkeit nicht, so müssen Sie nur Ihre Schwingungsfrequenz erhöhen, indem Sie Ihre Gemütslage verbessern. Stimmen Sie sich ein auf das, was Sie erreichen möchten und dafür tun müssen.

Das universelle und kosmische Gesetz der Schwingung umfasst das gesamte Universum und alle Universen. Es gibt viele Universen. Jede Person hat ihr eigenes Universum. Die Universen von mehreren Menschen überlappen sich Und alle Menschen befinden sich in einem größeren Universum. Sie beeinflussen Menschen, mit denen Sie emotional verbunden sind und werden von diesen Menschen ebenfalls beeinflusst. Das bedeutet, dass diese Menschen eine Schwingungsfrequenz aufweisen, innerhalb dessen Bandbreite Sie schwingen. Wenn Sie Ihre Schwingungsfrequenz verändern, verändert sich auch Ihr Freundes- und Bekanntenkreis. Meist wechselt man dann auch seinen Arbeitsplatz, womit sich auch von anderen Arbeitskollegen umgeben sind.

Das universelle und kosmische Gesetz der Schwingung ist weit wichtiger als das universelle Gesetz der Anziehung. In gewisser Weise kann man sagen, das Gesetz der Anziehung geht dem Gesetz der Schwingung voraus. Das universelle Gesetz der Schwingung ist möglicherweise das wichtigste der universellen Gesetze, vor allem dann, wenn es darum geht, etwas in unser Leben zu ziehen, was auch manifestieren genannt wird.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Einheit

Bei dem universelle und kosmische Gesetz der Einheit geht es um das größere Universum, wie oben schon erklärt, in dem wir alle verbunden sind und uns gegenseitig beeinflussen. Wir sind Teil eines Ganzen. Das universelle Gesetz der Einheit ist insofern von Wichtigkeit, da es besagt, dass wir von allem, was uns umgibt, beeinflusst werden.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Aktion bzw. der Bewegung

Sie müssen aktiv sein, das heißt, sich in Bewegung befinden, um zu manifestieren, was Sie haben möchten. Wie oben erklärt, ist Ihre Gemütslage Treibstoff für das, was Sie tun. Je leidenschaftlicher Sie einem Vorhaben gegenüber sind, je intensiver Ihre Aktivität, um das angepeilte Ziel zu erreichen.

Auch das universelle und kosmische Gesetz der Bewegung beruht auf Gefühlen. Es ist dem universellen Gesetz der Schwingung untergeordnet. Es sind Ihre Gefühle, die Ihr Tun lenken. Beobachten Sie erfolgreiche Menschen und wie aktiv diese sind. Sie müssen sich nicht zwingen bestimmte Tätigkeiten zu machen, sondern machen diese mit Freude, haben diese relativ schnell erledigt und ohne viel Energie dabei zu verlieren. Sie machen Ihre Arbeit gerne.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Anziehung

Das universelle und kosmische Gesetz der Anziehung ist also ein weniger wichtiges universelles Gesetz, denn es ist Resultat des Gesetzes der Schwingung.

Sie können nur dann etwas in Ihr Leben ziehen, wenn Sie sich in der dafür notwendigen Schwingungsfrequenz befinden.

Das universelle und kosmische Gesetz der Polarität
Alles hat ein Gegenteil. Alles, was positiv ist, hat etwas Negatives und umgekehrt. Jedes Oben hat ein unten. Jedes innen hat ein außen.

Zum Beispiel gibt es während einer wirtschaftlich schlechten Zeit viele neue und große Möglichkeiten für jeden Einzelnen und für Unternehmen. Wer seine Arbeitsstelle verliert, bekommt dadurch die Möglichkeit einer Neuorientierung und eines Neubeginns. Dieser Neubeginn kann eine Idee sein, die zur Gründung eines erfolgreichen Unternehmens führt oder ein neue und besser bezahlter Job.

Wenn Ihnen etwas zustößt, was Sie nicht wollten, dann denken Sie nach, welche positiven Seiten dieser Vorfall für Sie hat. Erinnern Sie sich immer an das universelle Gesetz der Polarität.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung

Das universelle und kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung wird auch das universelle und kosmische Gesetz der Kausalität genannt

Das universelle und kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung besagt, dass jede Ursache hat eine Wirkung und jede Wirkung eine Ursache. Eine Aktion verursacht eine Reaktion. Dieses universelle Gesetz ist dem Gesetz der Polarität untergeordnet.

Kausalität bedeutet das Verhältnis von Ursache und Wirkung. Sie können mit einer bestimmten Ursache nur eine bestimmte Wirkung erzielen.

Um etwas zu bewirken, müssen Sie etwas verursachen. Wenn Sie beispielsweise mehr Geld verdienen möchten, müssen Sie tätig werden. Solange Sie über einen längeren Zeitraum gleich viel verdienen, befinden Sie sich in einer Komfort-Zone. Um einen Pendel zum Schwingen zu bringen, muss man ihm einen Klaps geben. Was werden Sie tun, um mehr Geld zu verdienen? Es gibt mehrere Möglichkeiten. Sie könnten einen zweiten Job annehmen, sie könnten sich nach einer besser bezahlten Stelle umsehen oder Sie könnten ein Unternehmen gründen. Indem Sie eine Veränderung hervorrufen, verursachen Sie eine Wirkung. Indem Sie nach einem einen besser bezahlten Job suchen und annehmen, werden Sie mehr Geld verdienen.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz immerwährender Verwandlung

Das universelle und kosmische Gesetz immerwährender Verwandlung besagt, dass sich alles unaufhaltsam verändert. Veränderung ist unvermeidlich. Es gibt nichts, was bleibt wie es ist.

Die Natur verändert sich täglich und im Lauf des Jahres. Jedes Ding und jeder Mensch, aber auch jede Situation verändern sich unentwegt. Wenn Sie etwas nicht erneuern, so altert es und veraltet. Wenn Sie wenig oder nichts essen, nehmen Sie ab, wenn Sie viel oder zu viel essen, nehmen Sie zu.

Sie können das universelle und kosmische Gesetz immerwährender Verwandlung nützten, indem Sie Veränderungen kontrollieren. Diese Kontrolle übernehmen Sie mit Ihren Gedanken und den Aktionen, die aufgrund Ihrer Gedanken geschehen.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Entwicklungszeit

Das universelle und kosmische Gesetz der Entwicklungszeit besagt, dass alles, was Sie haben möchten, eine bestimmte Zeit braucht, bis es sich voll entwickelt hat. Sie müssen also geduldig sein, bis sich etwas manifestiert hat. Auch dann, wenn Sie alles notwendige tun, um ein Ziel zu erreichen, sich auch in die richtige Schwingungsfrequenz gebracht haben, braucht es eine gewisse Zeit, bis es sich materialisiert.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Geistigkeit

Alles, was ist, besteht aus purer Energie, eine Energie, die wir hier geistig nennen. Grundsätzlich ist alles geistiger Natur.

Inwieweit alles, was wir als real wahrnehmen, ist, ist umstritten. Einstein sagt, Realität wäre eine Illusion. Nehmen wir an, wir sehen nicht wirklich, sondern nehmen nur wahr, was wir denken und visualisieren.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Harmonie

Denken Sie daran, dass Ihre Schwingung in Harmonie mit der Schwingung dessen, was Sie wollen, sein muss, damit Sie es wahrnehmen können. Leben muss in Harmonie, das heißt in gegenseitigem Austausch sein, ein unentwegtes Geben und Nehmen.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Zyklen

Es ist das universelle und kosmische Gesetz der wiederkehrenden Ereignisse. Dazu gehören das Wiederkehren von Tag und Nacht, der Monatszyklus, der Jahreszyklus, von Tod und Wiederauferstehung, bzw. Geburt, unser Stoffwechsel-Zyklus und viele andere mehr.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz des Trägheitswiderstands

Ist ein Pendel ruhig, so bleibt es in diesem Zustand. Der Trägheitswiderstand ist hier ein Ruhezustand. Bewegt man ein Pendel, so bleibt es lange in Bewegung. Der Trägheitswiderstand ist hier Bewegung.

Jemand, der sich wenig bewegt, muss sich sehr überwinden, um sich in Bewegung zu setzen. Ist jemand sehr aktiv, bleibt er dies und versetzt sich mit jeder weiteren Aktivität weiter in Bewegung, bzw. hält sich im Trägheitswiderstand der Bewegung. Menschen, die sehr aktiv sind, tun sich schwer längere Zeit ruhig zu verhalten und ruhig zu bleiben.

 

 

Das universelle und kosmische Gesetz der Unendlichkeit

Wenn sich ein Physiker einen Atom anschaut, so sieht er, dass dieser aus vielen kleineren Teilen besteht. Sieht er sich einen dieser kleinen Teile an, so stellt er fest, dass dieser wiederum aus vielen kleineren Teilen besteht. Und das geht unendlich fort. Wie in der Mikrowelt, so auch in der Makro-Welt. Unser Universum ist Teil vieler Universen, die wiederum Teilen vieler weiterer Universen sind.

Die in diesem Beitrag erwähnten und erklärten universellen und kosmischen Gesetze sind bei weitem nicht alle.

 

FB Comments

Verfolgen Christa Herzog:

Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und im internationalen Handel gearbeitet. Seit vielen Jahren befasse ich mich mit dem Neuen Denken, das uns Außerirdische über Medien nahe bringen. Je stärker dein Glaube, dass du dein Ziel erreichst, desto schneller wirst du es erreichen. Du findest auch auf Ziele-Blog viele hilfreiche Beiträge.

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema